Page Index Toggle Pages: 1 Send TopicPrint
Hot Topic (More than 10 Replies) Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten (Read 9894 times)
Vitamin
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner is great!

Posts: 3
Joined: 23. Jan 2005
Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten
28. Jan 2005 at 21:35
Print Post  
Hallo,

gibt es eine Möglichkeit den automatischen Mitschnitt (optional) standardmässig zu aktivieren, d.h. der automatische Mittschnitt sollte schon aktiviert sein wenn ich Phoner starte. Gibt es da vielleicht einen entsprechenden Eintrag in der .ini Datei? Wenn nicht möchte ich einen solchen hiermit vorschlagen Wink.

Hintergrund ist, dass ich das Wählen und ggf. das Mitschneiden aus einer externen Applikation heraus automatisieren möchte.

MFG,
Vitamin
« Last Edit: 02. Feb 2005 at 19:11 by Christian_Weiss »  
Back to top
 
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 8010
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: automatischer Mitschnitt automatisch? ;)
Reply #1 - 31. Jan 2005 at 21:57
Print Post  
Ich kann gerne eine solche Option einbauen. Ich möchte jedoch, dass man über das Programm selbst den Mitschnitt auch weiterhin manuell aktivieren muss.
  
Back to top
WWWGTalkSkype/VoIP  
IP Logged
 
Vitamin
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner is great!

Posts: 3
Joined: 23. Jan 2005
Re: automatischer Mitschnitt automatisch? ;)
Reply #2 - 01. Feb 2005 at 14:45
Print Post  
Quote:
Ich kann gerne eine solche Option einbauen.

Das wäre super.  Eilt auch nicht sehr - ist ja eher ein kleineres Deteil. Vielen Dank schon mal Smiley.

Quote:
Ich möchte jedoch, dass man über das Programm selbst den Mitschnitt auch weiterhin manuell aktivieren muss.


Das ist sicherlich auch sinnvoll, da das Mitschneiden von Telefonaten ja rechtlich problematisch is wenn der Angerufene von der Aufnahme keine Kenntnis hat.
  
Back to top
 
IP Logged
 
Christian_Weiss
YaBB Newbies
*
Offline


...weil ich ein Phoner
bin.

Posts: 47
Location: Hamm
Joined: 27. Jan 2005
Gender: Male
Re: automatischer Mitschnitt automatisch? ;)
Reply #3 - 02. Feb 2005 at 18:56
Print Post  
Zusammenfassung

Ein Menüpunkt hinzufügen:
Optionen / "Aufzeichnung"

Einstellungen hinzufügen:
- Checkbox für: "Aufzeichnung bei jeder Rufannahme starten."
Dieses ist keine Grundeinstellung! (Install: checkbox=aus)
- Checkbox für: "Aufzeichnung bei jedem ausgehendem Anruf starten."
Dieses ist keine Grundeinstellung! (Install: checkbox=aus)
- Dateipfad mit "Durchsuchen"-Button
für: "Speicherort der Aufzeichung"

Hinweis hinzufügen:
"Bitte teilen Sie dem Gesprächspartner mit das Sie das Gespräch aufzeichnen, bevor Sie mit der Aufzeichnung beginnen. Ein Verschweigen der Aufzeichnung kann rechtliche Folgen haben (dieses stellt keine Rechtsberatung dar)."
  
Back to top
WWWICQ  
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 8010
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch start
Reply #4 - 03. Feb 2005 at 08:47
Print Post  
Ich werde in der GUI nichts einbauen, um den Mitschnitt automatisch bei Programmstart setzen zu können - erst recht nicht mit getrennten Einstellungen für ab- und eingehende Rufe. Sorry.

In der aktuellen Beta-Version von heute kann man manuell in der Phoner.ini einen Eintrag "AutoRecord=1" unter der Section [MainWindow] hinzufügen, dann ist der Mitschnitt immer an...
  
Back to top
WWWGTalkSkype/VoIP  
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: automatischer Mitschnitt automatisch? ;)
Reply #5 - 01. Apr 2005 at 14:47
Print Post  
Quote:
Zusammenfassung
"Bitte teilen Sie dem Gesprächspartner mit das Sie das Gespräch aufzeichnen, bevor Sie mit der Aufzeichnung beginnen. Ein Verschweigen der Aufzeichnung kann rechtliche Folgen haben (dieses stellt keine Rechtsberatung dar)."


Ieeeeh, fies...

mußte mich vor kurzem damit beschäftigen, und fand das Thema sehr interessant.

Es kommt meiner Meinung nach immer darauf an, wofür man die Aufzeichnung nutzt. Telefonate unterliegen in Deutschland dem Grundrecht des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimisses (Artikel 10 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland).

Dient eine Aufnahme des Gespräches zu rein privaten Zwecken, und wird diese Aufnahme niemandem anderen vorgespielt, so muss meiner Auffassung nach eine Einverständniserklärung zur Speicherung elektronischer Daten des Gesprächspartners nach dem Bundesdatenschutzgesetz vorliegen. Die Ansage muss dann auch so lauten - meiner Ansicht nach kann der Anrufer durch die alleinige Ansage sein Einverständnis geben, indem er das Gespräch nicht von sich aus abbricht.

Soll der Mitschnitt veröffentlicht werden, so muss derjenige, der das Gespräch veröffentlicht, sich meiner Ansicht nach gegenüber dem Gesprächspartner absichern, damit im Falle der Feststellung, dass für die Veröffentlichung des Mitschnittes und den Mitschnitt selber kein Einverständnis vorlag, ein entsprechender, unanfechtbarer Nachweis vorliegt, dass der Gesprächspartner sowohl mit der Veröffentlichung als auch mit der Aufzeichnung des Telefonates einverstanden war.

Läuft lediglich eine Ansage (die dann einen Hinweis auf die rechtlichen Bestimmungen, die Aufzeichnung des Gespräches und der späteren Veröffentlichung enthalten sollte), so kann der Gesprächspartner wärhend des Gespräches oder im Anschluss daran noch immer die Löschung der Aufzeichnung unter Berufung auf sein Grundrecht verlangen. Dem ist dann meiner Meinung nach nachzukommen.

Am besten ist sicherlich, man läßt sich vom Gesprächspartner vorher schriftlich "in geeigneter Form" bestätigen, dass er einer Aufnahme zustimmt, und einer Veröffentlichung, auch in Teilen, zustimmt.

Ansonsten jedoch, um nicht unwissentlich das Fernmeldegeheimnis zu verletzten, und dafür bestraft zu werden, muss meiner Meinung nach eine nachvollziehbare, unverfälschbare und unanfechtbare, dokumentierte Einverständniserklärung des Gesprächspartners vorliegen - und das ist bei rein telefonischen Kontakten nur schwer nachweisbar.

Eine DTMF-Signal-Weiche wäre denkbar: "Drücken Sie die 1, wenn Sie mit einer Aufzeichnung oder späteren Verwendung einverstanden sind, oder drücken Sie die 2, wenn Sie nicht mit einem Mitschnitt einverstanden sind, und das Telefonat nicht veröffentlich werden soll."

Meines Erachtens ist jedoch auch die Zustimmung durch DTMF-Signal anfechtbar: Der Gesprächspartner könnte später behaupten, die elektronisch zum Nachweis gespeicherten Daten seien nachträglich manipuliert worden, und er sei nicht derjenige gewesen, der nach dem Fernmeldegeheimnis die zustimmen hätte geben dürfen.

Als Nachweis ein gesprochenens Wort nach einer solchen Ansage wie oben aufzunehmen, halte ich persönlich auch für anfechtbar: Indem ich die Einverständnis-Erklärung oder Nicht-Einverständnis-Erklärung mitschneide, nehme ich etwas auf, das bereits unter das Fernsprechgeheimnis fällt - jedoch nicht für die Veröffentlichung bestimmt ist.

Demnach dürfte der Gesprächsmitschnitt erst nach der gesprochenen Zustimmung starten, womit mir jedoch der wesentliche Nachweis für die Zustimmung des Gesprächspartners fehlt: nämlich das gesprochene "Einverständnis". Denn da ich dieses - meiner Meinung nach auch im juristischen Sinne als "Beweis-Urkunde" nicht veröffentlichen darf, bewege ich mich in einer Grau-Zone.

Womit ich zum letzten Punkt käme, der meiner Meinung nach zu beachten wäre: Der Verwendung einer solchen Aufzeichnung als "Beweis-Urkunde" vor Gericht:

Ich kenne noch nicht genau alle Einzelheiten, jedoch vermute ich, dass bei Vorlage eines Gesprächmitschnittes als Beweismittel sicherlich auch die zweckgebundene Zustimmung des Gesprächspartners nachgewiesen werden muss, damit der Mitschnitt ein anerkanntes Beweismittel ist, und man selber nicht auch noch wegen Verletzung des Fernsprechgeheimnisses einen verbrämt bekommt.

Demnach reicht meiner Meinung nach in einem solchen Fall der Nachweis, das der Gesprächspartner vor dem Gespräch eine solche Ansage gehört hat, und der Aufnahme durch Fortführen des Gespräches zugestimmt hat, wahrscheinlich nicht aus, um als nicht anfechtbar zu gelten. Auch in diesem Fall ist eine eindeutige Willenserklärung des Gesprächpartners, dass einer Aufzeichung und Verwendung des Telefonates nicht widersprochen wird, wahrscheinlich wesentlich besser, als lediglich die Ansage.

Kompliziert?  Wink

Übrigens: Meine Äusserungen sind nicht als rechtliche Beratung zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung, wenn aufgrund eines Irrtumes wegen meiner vorstehenden Äusserungen Schaden entsteht.

Viele Grüße, Kai
  
Back to top
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 8010
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch start
Reply #6 - 03. Apr 2005 at 09:48
Print Post  
Du schreibst es ganz richtig. Die rechtliche Grundlage ist einfach zu kompliziert.
Aus diesem Grund halte ich nichts von einer automatischen Aufzeichnung. So kann der benutzer schon nicht "vergessen", dass dieses Feature eingeschaltet ist. Von irgendwelchen automatisierten Ansagen/Piepsen halte ich auch nicht viel. Der Anwender soll sowas bitte schön selber sagen können.
  
Back to top
WWWGTalkSkype/VoIP  
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch start
Reply #7 - 03. Apr 2005 at 10:45
Print Post  
@admin (Heiko)

Ok, aber bitte bitte nicht mit dem Gedanken tragen, die Möglichkeit aus Phoner wieder auszubauen (*.ini-Datei). Ich kann mir vorstellen, dass diese Möglichkeit:

Quote:
In der aktuellen Beta-Version von heute kann man manuell in der Phoner.ini einen Eintrag "AutoRecord=1" unter der Section [MainWindow] hinzufügen, dann ist der Mitschnitt immer an...


eine gute Möglichkeit für sehbehinderte Personen ist, diese Funktion zu nutzen (private Nutzung unter dem Ausschluss der Veröffentlichung bzw. Verwendung der entstandenen Aufzeichnungen),

oder zu Schulungszwecken ganz ausgezeichnet geeignet ist (rechtl. Begründung die gleiche wie oben).

D. h. - so entstandene Dateien dürfen nicht vor Dritten veröffentlicht, d. h. wiedergegeben werden, oder als Beweis-Urkunde dem Gericht vorgelegt werden - Nur dann, wenn der Gesprächspartner sich wörtlich zu Anfang des Gespräches ausdrücklich damit einverstanden erklärt, oder (wesentlich besser) eine schriftliche Mitteilung über sein Einverständnis vorliegt.

Denn: Was Phoner hat, hat er Wink

Grüße vom Kai
  
Back to top
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 8010
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch start
Reply #8 - 04. Apr 2005 at 16:46
Print Post  
Keine Angst - ausbauen werde ich bestimmt nichts Smiley
  
Back to top
WWWGTalkSkype/VoIP  
IP Logged
 
digicam1
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner is great!

Posts: 1
Joined: 27. Aug 2013
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten
Reply #9 - 27. Aug 2013 at 15:07
Print Post  
Phoner Admin wrote on 03. Feb 2005 at 08:47:
In der aktuellen Beta-Version von heute kann man manuell in der Phoner.ini einen Eintrag "AutoRecord=1" unter der Section [MainWindow] hinzufügen, dann ist der Mitschnitt immer an...


Hallo, bin neu hier und habe bei der aktuellen Phoner-Version 2.83 in der Phoner.ini die Option "AutoRecord=1" eingebaut. Leider scheint die nicht mehr zu funktionieren, ich kann zwar händisch die Gesprächsaufzeichnung starten, wollte das aber automatisch erledigen lassen. Dann wollte ich Phoner automatisch mit Windows minimiert im Tray starten lassen, finde dafür aber keine Einstellung. Dann sollte Phoner sich beim schliessen nicht beenden sondern in den Tray minimiert werden. Geht das?
Danke für die Hilfe
digicam
  
Back to top
 
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 8010
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten
Reply #10 - 28. Aug 2013 at 16:00
Print Post  
Die Option gibt es immer noch. Du hast die wahrscheinlich an der falschen Stelle in der Ini-Datei eingefügt.
Lege eine Verknüpfung zu Phoner im Autostart-Ordner an. Bei den Einstellungen zur Verknüpfung kannst du auch den minimierten Start konfigurieren. das hat also nichts mit Phoner selbst zu tun, sondern ist ganz normales Windows-handling.
Um Phoner zu minimieren, klicke bitte den Minimieren-Button.
  
Back to top
WWWGTalkSkype/VoIP  
IP Logged
 
Telephonierer
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner is great!

Posts: 4
Joined: 14. Mar 2017
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten
Reply #11 - 14. Mar 2017 at 21:35
Print Post  
Guten Tag, verzeihen Sie bitte die etwas Leihenhafte Frage (Ich bin Laie  Undecided) - wo finde ich die ini-Datei? Ich würde gerne ein paar Modifikationen vornehmen, weiß allerdings nicht, wo...

Und ja, mir ist durchaus bewusst, dass ich hier einen 14 Jahre alten Thread auskrame  Cheesy
  
Back to top
 
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 8010
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten
Reply #12 - 15. Mar 2017 at 16:17
Print Post  
@ Telephonierer

Geht es dir immer noch um das automatische Aufzeichnen? Das kann man inzwischen über die GUI aktivieren.

Falls du die Ini-Datei nicht im Programmverzeichnis findest, dann ist sie hier: %APPDATA%\Phoner
  
Back to top
WWWGTalkSkype/VoIP  
IP Logged
 
Telephonierer
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner is great!

Posts: 4
Joined: 14. Mar 2017
Re: Aufzeichnung bei jedem Anruf automatisch starten
Reply #13 - 15. Mar 2017 at 20:41
Print Post  
Ja, danke! Datei gefunden und modifiziert, das ganze funktioniert jetzt perfekt!
  
Back to top
 
IP Logged
 
Page Index Toggle Pages: 1
Send TopicPrint