Page Index Toggle Pages: 1 Send TopicPrint
Hot Topic (More than 10 Replies) SRTP entschlüsseln? (Read 12793 times)
Robinix
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner ist großartig!

Posts: 3
Joined: 06. Sep 2007
SRTP entschlüsseln?
06. Sep 2007 at 16:26
Print Post  
Hallo!

Ich habe den PhonerLite und bin damit sehr zufrieden, vor allem, dass der eben auch SRTP und TLS kann. Leider gibt es ja für TLS noch keine (?) Provider, so dass ich eben nur mit SRTP verschlüssele. Allerdings wird dann ja der Master Key im Klartext über SIP mitgeteilt. Ich hab mal meine eigene VoIP-Session mitgesnifft und finde da eben in den SDP-Attributen den Schlüssel:

Media Attribute Value: 1 AES_CM_128_HMAC_SHA1_80 inline:HKuPJQx+xxwdAhij/h9zKI+lQEkKLWr1lLFkHArS

Die Zeichenfolge nach dem "inline" ist doch der Master Key, oder?
Wenn jetzt jemand irgendwie an den SRTP-Datenverkehr kommt (was weiß ich, z.B. durch Mitsniffen an nem öffentlichen Hotspot), dann könnte der doch theoretisch mit dem Master Key den Session Key erzeugen und die SRTP-Daten entschlüsseln.
Aber so, wie ich das sehe, gibts dafür glaube ich noch keine frei verfügbaren "Hacker-Tools", so dass derjenige das dann wohl erstmal selbst programmieren müsste.

Ist doch so, oder? Oder sind inzwischen doch schon Tools verfügbar, die jeder benutzen könnte?

Also, wenn nicht, dann bietet SRTP auch ohne TLS eine relative Sicherheit, weil zumindest nicht jeder dahergelaufene Möchte-Gern-Hacker die Daten entschlüsseln könnte.

Viele Grüße,
Robinix
  
Back to top
 
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #1 - 06. Sep 2007 at 16:55
Print Post  
Hallo @ Robinix,

ich habe ein wenig gegoogelt. Dieser Thread aus dem IP-Phone-Forum sollte nach meinem Verständnis einen Teil Deiner Fragen beantworten.

Sofern Du nach SIP-Providern suchst, die TLS ohne Aufpreis unterstützen, sollte Dir auch dieses Forum dabei helfen können.

Viele Grüße vom Kai
  
Back to top
IP Logged
 
Robinix
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner ist großartig!

Posts: 3
Joined: 06. Sep 2007
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #2 - 06. Sep 2007 at 20:54
Print Post  
Hallo Kai Smiley,
danke für deine Antwort!

Also, daraus ergibt sich, dass die Zeichenfolge da oben tatsächlich der Master Key ist. Aber es ist wohl wirklich noch nicht so weit, dass es schon frei verfügbare Tools zur Entschlüsselung von SRTP gibt, selbst wenn man den Master Key hat. Allerdings arbeiten die Jungs und Mädels von Wireshark schon kräftig an einem SRTP Decryptor, hab ich gelesen...

Was TLS betrifft: Also, im IP-Phone-Forum hab ich da echt NULL Anbieter gefunden. Angeblich soll Sipgate das bieten, aber ich hab da auf der HP mal geguckt und da ist keine Rede davon. Hab selbst nen Kostenlos-Account bei Sipgate und da ist auch nix mit TLS oder SRTP oder so. Aber auch bei den Accounts mit Aufpreis steht da nix von TLS oder SIPS. 

Seufz...

Naja, danke auf jeden Fall für die Antwort!

Viele Grüße,
Robinix
  
Back to top
 
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11469
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #3 - 07. Sep 2007 at 07:01
Print Post  
Phoner(Lite) verwendet für das Kodieren und Dekodieren von SRTP die freie Bibliothek libSRTP. Mit Hilfe des mitgesnifften Master-Keys kann man damit problemlos eine aufgezeichnete Session entschlüsseln.
SRTP macht somit nur zusammen mit anderen Techniken (z.B. TLS) Sinn, aber das habe ich ja schon immer gesagt.

Nein, mir ist leider auch noch kein Provider bekannt, der TLS unterstützt.
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #4 - 08. Sep 2007 at 11:50
Print Post  
Hallo,

zum Thema SIP und SIPS (SIP-über-TLS) habe ich hier und hier einige leicht verständliche Dokumentationen (deutsch) gefunden.

Zum Thema "TLS-Verschlüsselung bei VoIP-Providern" habe ich jetzt ziemlich lange gegoogelt, jedoch leider bisher keinen Provider gefunden, der so etwas zu den - für deutsche Kunden - üblichen Konditionen anbietet. Ehrlich gesagt habe ich zur Providern, die SIPS (oder TLS) öffentlich anbieten, nichts weiter gefunden, als vage Andeutungen, dass so etwas "von nicht vielen" Providern angeboten wird.

Ich vermute, das daran sowohl Kosten als auch Probleme bei der technischen Umsetzung ursächlich sind. 

Der SIP-Provider benötigt zunächst ein TLS-Zertifkat, dass - so wie die für das HTTP-Protokoll üblichen SSL-Zertifikate - von einem Trust-Center, meist befristet, verliehen wird.

Die Kosten hierfür halten sich aufgrund der hohen Anzahl mittlerweile anerkannter Trust-Center in Grenzen. Doch nur einmal theoretisch angedacht: Was nützt dem SIP-Provider, der ja nur einen SIP-Proxy zu Verfügung stellt, durch den der jeweilige Gesprächspartner gefunden werden soll, solch ein Zertifikat?

Stellt man mit Phoner(Lite) per TCP/IP eine Verbindung zum Registrar her - dem SIP-Proxy - so könnte mit diesem Server ausgehandelt werden, dass zwischen dem "eigenen" Phoner(Lite) und dem Proxy jeder Datenverkehr verschlüsselt, und zwar mit TLS, abgewickelt wird. Diese Strecke wäre demnach "abhörsicher".

Die Telefonie benötigt jedoch zwei Gegenstellen, damit das Bell'sche Konzept aufgeht: Den Anrufer, und den Angerufenen.

Um TLS demnach für beide zugänglich zu machen, sollten sich Anrufer und Angerufener beide bei dem gleichen SIP-Proxy registrieren, und beide eine vorhandene Verschlüsselungsmöglichkeit einschalten. Nur auf diese Weise macht das Zertifikat des SIP-Providers für beide Sinn.

Theoretisch: Dadurch, dass sich der "eigene" Phoner mit eingeschalteter Verbindungs-Verschlüsselung registriert hat, muss dieses Verfahren nicht zwangsläufig auch beim Angerufenen etabliert worden sein - derjenige müsste ja auch das Zertifikat des zwischengeschalteten Proxys zunächst einmal "akzeptieren" oder etwas mit einer Verschlüsselung anfangen können.

Ist der Angerufene im Festnetz mit einem üblichen analogen Endgerät zu erreichen, macht die gesamte Verschlüssung zwischen Anrufer - SIP-Proxy - Festnetz-Gateway - und Angerufenem bereits keinen Sinn mehr. Der SIP-Proxy müsste sogar für diese Verbindungstypen die Verschlüsselung abschalten, damit beim angerufenen Festnetzteilnehmer mehr als nur ein "weisses Rauschen" ankommt. Meines Wissens nach wird im mittlerweile in Deutschland flächendeckend verfügbaren digitalen ISDN-Netz eine solche "Decryption (Entschlüsselung) im Amt" noch nicht angeboten.

Grundsätzlich gilt das gleiche für angerufene Teilnehmer in Mobilfunknetzen, hierzu müssten jedoch die Endgeräte - einfach Handys genannt - eine Decryption verschlüsselter Verbindungen anbieten. Ich vermute jedoch, da sich eine solche Einstellungsmöglichkeit in meinem neuen Handy noch nicht auffinden läßt, dass der heutige Stand der Technik dieses Verfahren noch nicht in marktreifen Handys ohne Zusatzsoftware etabliert hat.

Etwas anderes ist es nun zwischen zwei Teilnehmern, die ohne den Umweg über einen Proxy direkt mit Phoner(Lite) miteinander kommunizieren. Hier macht eine Verschlüsselung per TLS zur Zeit in Hinsicht auf die Abhörsicherheit noch Sinn. Innerhalb eines Netzwerkes kann sich Phoner mit jedem anderen Phoner über SIP verbinden, wenn man die IP des Rechners des angerufenen Teilnehmers in das Wählfeld einträgt. Theoretisch - und bisher von mir noch nicht getestet - sollte dieses auch über das Internet funktionieren, wenn die öffentliche IP des angerufenen Teilnehmers dem anrufenden Teilnehmer bekannt ist, und die vorhandenen Endgeräte (Router) die VoIP-Port direkt an den Rechner des Angerufenen weitermappen.

Meinem Verständnis nach benötigte jedoch der angerufene Teilnehmer ein TLS-Zertifikat - es sei denn, die in Phoner(lite) integrierte Verschlüsselung würde automatisch anhand des übermittelten Keys eine Decryption vornehmen. Das weiß ich jedoch leider nicht, und ich hoffe, Heiko stellt Fehlannahmen meinerseits richtig.

So, wie nicht jeder mit einer Homepage eine SSL-Verschlüsselung zertifiziert hat, so wird auch nicht jeder, der VoIP-über-SIP betreibt, ein eigenes TLS-Zertifikat haben. Das bedeutete - ich spinne das einfach einmal weiter - dass die Verschlüsselung zwar vereinbart werden kann, jedoch tatsächlich nicht stattfinden sollte, wenn der angerufene Gesprächspartner das Verfahren nicht beherrscht.

Vorstehend sollten genügend Annahmen aufgezählt sein, die "noch" gegen ein weites Angebot von TLS-Verschlüsselten Verbindungen sprechen - es ist halt noch nicht die Infrastruktur vorhanden, dass ein solches Angebot auch von Kunden genutzt werden kann.

Meiner Meinung nach erreicht man bereits einen hohen Grad an Abhörsicherheit, wenn man die die eigene, interne Verbindung entsprechend absichert. Da eine Gesprächsverbindung naturgemäß nur auf der Strecke zwischen Anrufer und Angerufenem abgehört werden kann, erreicht man gerade bei SIP - das dem HTTP-Protokoll sehr ähnlich ist - eine hohe Sicherheit, wenn die eigenen Geräte durch WEP oder WPA miteinander kommunizieren. Ein Sniffer kann entweder nur im Heimnetz des Anrufers oder im Heimnetz des Angerufenen tätig werden - die dazwischen liegenden Internet-Backbones sollten sicher sein, um das Vertrauen in die jeweiligen Zugangsprovider zu rechtfertigen Wink.

Hängt die Netzwerkkarte mit einem Kabel am Router, so sollte es jedem leicht auffallen, wenn ein weiteres Kabel in den Router eingestöpselt ist, dass nicht zum eigenen Heimnetz gehört. Soviel zu diesem Thema... Wink

Sendet nun ein W-LAN völlig ungeschützt seine Daten an das Modem (bzw. zunächst an den Router), so wird die gesamte Umgebung mit diesen Informationen verseucht - ein Sniffer kann jederzeit und mit Leichtigkeit den Datenverkehr - hier das VoIP-Telefonat - abhören. Doch bereits eine WEP oder WPA-Verschlüsselung macht's jedem Sniffer bereits etwas schwerer - er muss zunächst einmal an die entsprechenden Schlüssel kommen, um beispielsweise den übertragenen Master-Key einer VoIP-SRTP-Verschlüsselung zu erhalten.

Betreibt nun der angerufene Teilnehmer ein W-LAN, und ist dort das interne Netz nicht WEP- oder WPA-gesichert, ist ein VoIP-Telefonat zwar noch bei ihm abhörbar - doch mal ehrlich:

Wer nutzt heutzutage noch ein ungesichertes W-LAN?

Viele Grüße vom Kai
  
Back to top
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11469
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #5 - 09. Sep 2007 at 10:48
Print Post  
Ein Grund für die geringe Akzeptanz auf Provider-Seite ist der erhöhte Ressourcen-Verbrauch. Eine TLS-Verbindung liegt zuerst mal TCP zugrunde. Selbst bei purem TCP hat man schon ein riesiges Problem: Pro Verbindung benötigt man einen extra Socket. Bei UDP genügt ein einzelner.
Hast also ein Provider 1000 Kunden, so werden 1000 TCP-Verbindungen für die alleinige Registrierung benötigt. Dieser Overhead ist nicht zu unterschätzen.
Ein Web-Server muss ebenfalls viele TCP-Verbindungen handhaben können, jedoch werden die nach Erfüllung des Requests (Web-Seite abliefern) wieder abgebaut. Bei der Telefonie sollte man eher davon ausgehen, dass die Verbindung offen bleibt, da sonst bei einem Anruf vom Proxy zum Client der Proxy eine TCP-Verbindung aufbauen müsste, was aus NAT-Gründen wohl fast nie klappen dürfte.
Bei TLS kommt nun noch der erhöhnte Rechenaufwand hinzu.

Noch was anderes: Ruft Client A beim Proxy P den Client B an (ist auch ein IP-Teilnehmer oder auch ein Gateway), so muss der Proxy die Signalisierungsdaten auf jeden Fall entsschlüsseln, sonst weiss er ja gar nicht, wer angerufen werden soll. Ob zur B-Seite eine Verschlüsselung stattfindet, ist nicht unbedingt gesagt.

Bei RTP ist das unter Umständen anders. RTP könnte im Idealfall direkt von Client A zu Client B gesendet werden. Für SRTP wäre das somit auch der Fall. Die Sprachdaten wären dann im Idealfall von Ende-zu-Ende verschlüsselt.
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
Robinix
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner ist großartig!

Posts: 3
Joined: 06. Sep 2007
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #6 - 11. Sep 2007 at 10:39
Print Post  
Hallo all,

@Heiko wg. Master Key und SRTP
Du schreibts, wenn man den Master Key hat, sei es problemlos möglich, SRTP zu entschlüsseln. Also, ich hätte da schon Probleme, weil ich nicht weiß, wie ich aus dem Master Key dann den Session Key berechnen soll und wie ich mit dem den verschlüsselten Gesprächsstrom wieder entschlüsseln soll. Dazu bräuchte ich erstmal ein Tool, wo ich den Master Key eingeben könnte und der dann den Algorithmus nachfährt, um die Entschlüsselung vorzunehmen. Wenn ich schlau genug wäre, könnte ich das selbst programmieren - bin ich aber nicht Wink . Und son fertiges Tool, wo man einen Master Key eingeben kann, gibt es meines Wissens noch nicht. Insofern ist es zur Zeit zumindest, glaube ich, nicht ohne weitere Angstrengungen möglich, ein SRTP-Gespräch zu entschlüsseln.

@Kai und Heiko wg. TLS
Ja, die Provider haben nciht son dickes Interesse daran, den Aufwand zu betreiben, TLS zu implementieren. Und nachdem, was ich von Heiko jeztt gelesen habe, ist das wohl auch nachvollziehbar. Andererseits ist eben diese Nachlässigkeit in Sachen Sicherheit auch irgendwie generell typisch - sowohl für Provider als auch für Kunden. Sicherheit ist eben ein zusätzlicher Aufwand, weil eben die Basisprotokolle TCP/IP etc. eben von der Architektur her unsicher sind.
Aber gut, wenn ich lese was Heiko schreibt mit dem zusätzlichen Overhead, ist das auch schon schwierig, TLS für VoIP zu implementieren. Aber vllt kann man ja nochmal nen Schritt zurückgehen: Es geht ja darum, dass der Master Key von SRTP nicht im Klartext über das Netz wandert. Das tut er normalerweise, weil - soweit ich das weiß - das Schlüsselaustauschverfahren MIKEY standardmäßig dafür benutzt wird. Aber man könnte ja auch ein anderes Schlüsselaustauschverfahren implementieren, bzw. eben ein Verfahren, bei dem der Schlüssel selbst nicht ausgetauscht wird, sondern nur seine Erzeugungsparameter, wie z.B. das Diffie-Hellman-Verfahren.
Da gibt es z.B. die  Software Zfone von Phil Zimmermann. Das is ne Software, die zusätzlcih zum VoIP-Client installiert werden muss und die die Schlüsselerzeugung über Diffie-Hellman herstellt.
Allerdings muss jede Seite Zfone haben bzw. das sog. ZRTP unterstützen und außerdem muss man einen Provider haben, der eine Ende-zu-Ende-Verbindung herstellt, sonst klappt es nicht.

http://zfoneproject.com/getstarted.html

Viele Grüße,
Robinix

P.S. Ich finde es klasse, dass ich mal ein paar Gedanken zum Thema verschlüsseltes VoIP austauschen kann. In dem IP-Phone-Forum besteht da eher eine gleichgültige Haltung dazu.
  
Back to top
 
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #7 - 11. Sep 2007 at 10:56
Print Post  
Hallo @ robinix,

in dieser Hinsicht wäre es interessant zu wissen, ob Dir persönlich Provider bekannt sind, die eine "Ende-zu-Ende"-Verbindung herstellen. Vielleicht ließe sich daraus eine Akzeptanz herleiten, das von Dir gewünschte Verfahren zu implementieren. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass eine ausreichende Anzahl von Providern diesen Service anbieten.

Normalerweise fungiert der SIP-Provider ja "nur" als Proxy, dem die "Adresse" des jeweiligen Empfängers auch bekannt ist. Diese Adresse ist bekannter Weise in 98% aller wahrscheinlichen Fälle nicht statisch, sondern dynamisch, so dass ich es einmal so ausdrücken möchte, dass ein SIP-Provider in erster Linie ein etwas besserer Dyn-DNS-Service ist.

Das wiederum führt dazu, dass meines Wissens nach auch in 99% aller Fälle direkt die Gesprächsdaten über den Provider laufen.

Theoretisch, meldet man sich bei einem DynDNS-Service an, und betreibt einen eigenen HTTP-Server zu Hause, kann man die eigene $HOST-IP - die öffentliche dynamische IP, die man gerade vom Internet-Provider zugeteilt bekommen hat - in einem eigenen Dokument veröffentlichen, so dass von jedem SIP-Client aus diese IP angerufen werden kann. Vorausgesetzt, eine entsprechende Portweiterleitung ist (im eigenen Router) konfiguriert, käme ein solcher Ruf theoretisch auch an. In so einem Fall käme die von dir erwähnte Methode sicherlich einer Abhörsicherheit zu Gute.

Viele Grüße vom Kai
  
Back to top
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11469
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #8 - 11. Sep 2007 at 11:57
Print Post  
Zfone finde ich ja auch ganz interessant, jedoch kann man das SDK dazu nur kostenlos in GPL-Programme einbauen - und Phoner(Lite) ist eben kein solches unter der GPL vertriebenes Programm. Ich sehe nun gar nicht ein, dass ich etwas lizensieren soll und natürlich noch bezahlen. Für ein (nicht GPL-) Freeware Programm ist das einfach nicht möglich.

MIKEY ist sicherlich interessant, aber eben auch nicht mal so nebenher zu implementieren. Kennst du denn Gegenstellen (möglichst Provider), die das beherrschen?

Eine Ende-zu-Ende Kommunikation bzgl. RTP gibt es zum Beispiel bei Sipgate - zumindest war das mal so. Das geht aber nur solange, wenn beide Clients über eine öffentliche IP-Adresse verfügen. Ansonsten muss es zwangsläufig über eine öffentliche Mittelstation (Proxy) gehen.
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
phuck
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner ist großartig!

Posts: 11
Joined: 22. Jan 2008
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #9 - 18. Aug 2010 at 21:06
Print Post  
Robinix wrote on 11. Sep 2007 at 10:39:
Allerdings muss jede Seite Zfone haben bzw. das sog. ZRTP unterstützen und außerdem muss man einen Provider haben, der eine Ende-zu-Ende-Verbindung herstellt, sonst klappt es nicht.

Das stimmt so nicht. ZRTP funktioniert unabhängig vom VoiP Provider.
Ganz davon abgesehen, muss ich nochmal deutlich vor der Verwendung von SRTP abraten. Selbst mit SSL/TLS Verschlüsselung kann der VoIP Provider den Key, der im Klartext übertragen wird mitlesen und so das Telefonat abhören, da die SSL/TLS Verschlüsslung nur von Client zu Provider verschlüsselt, und nicht Ende-zu-Ende. Also bitte wiegt euch nicht in falsche Sicherheit bezüglich SRTP!

Gruß
phuck
  
Back to top
 
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11469
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #10 - 18. Aug 2010 at 21:17
Print Post  
Wenn du deinem Provider nicht vertraust, so verwendest du den falschen Provider. Du solltest also Peer-to-Peer telefonieren  Wink
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
phuck
YaBB Newbies
*
Offline


Phoner ist großartig!

Posts: 11
Joined: 22. Jan 2008
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #11 - 18. Aug 2010 at 22:48
Print Post  
Natürlich könnte man das auch peer-to-peer machen. aber dann muss ich ja von jedem, den ich anrufen will die ip haben, bzw. das ganze mit dyndns realisieren. Das ist für die meisten Gesprächpartner zu viel Aufwand. Meine Sorge ist da auch weniger der VoIP Anbieter selbst, sondern die staatliche Überwachung. Es werden jedes Jahr mehr Telefongespräche abgehört, und VoIP bleibt davon auch nicht verschont.
Ich kann wirklich empfehlen, sehr wichtige Gespräche via ZRTP zu verschlüsseln. Mach ich übrigens auch so, und zfone funzt prima mit Phoner Lite.

Gruß
phuck
  
Back to top
 
IP Logged
 
deti
Junior Member
**
Offline



Posts: 93
Location: Prien am Chiemsee
Joined: 16. Dec 2006
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #12 - 20. Aug 2010 at 00:56
Print Post  
phuck wrote on 18. Aug 2010 at 21:06:
Selbst mit SSL/TLS Verschlüsselung kann der VoIP Provider den Key, der im Klartext übertragen wird mitlesen und so das Telefonat abhören, da die SSL/TLS Verschlüsslung nur von Client zu Provider verschlüsselt, und nicht Ende-zu-Ende. Also bitte wiegt euch nicht in falsche Sicherheit bezüglich SRTP!

Das stimmt so nur wenn Du keinen redirect-Server benutzt, denke ich. Wenn Du einen redirect-Server benutzt, bekommt PhonerLite die direkte Adresse Deines Gesprächspartners und es besteht zumindest die Möglichkeit, dass PhonerLite den SRTP-Schlüssel noch mal neu erstellt bevor es das INVITE an diesen Gesprächspartner direkt verschickt. Dann sollte niemand mehr mithören können da der SRTP-Schlüssel nur den beteiligten SoftPhones bekannt ist.

Heiko, macht das PhonerLite oder verwendet es den gleichen SRTP-Schlüssel wie bei dem INVITE an den registrar?
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11469
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #13 - 20. Aug 2010 at 10:14
Print Post  
Nein, momentan wird bei einem neuen INVITE nach einem Redirect kein neuer SRTP-Key generiert - aber das ist eine gute Idee. Ich werde das ändern.
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11469
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: SRTP entschlüsseln?
Reply #14 - 08. Oct 2010 at 13:40
Print Post  
Die aktuelle Version von PhonerLite (1.80)  unterstützt nun ZRTP. In den nachfolgenden Beta-Versionen werde ich versuchen etwaige Probleme diesbezüglich noch zu eliminieren.
Mit ZFone ist es zumindest schon mal kompatibel Wink
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
Page Index Toggle Pages: 1
Send TopicPrint