Page Index Toggle Pages: 1 [2] 3  Send TopicPrint
Very Hot Topic (More than 25 Replies) Sprachübermittlung gehend (Read 25541 times)
JB
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1691
Location: bei Bremen & Göttingen
Joined: 27. May 2004
Gender: Male
Off Topic: Windows-Firewall
Reply #15 - 16. Nov 2005 at 17:45
Print Post  
Moin Kai,

Quote:
Die Windows-Firewall kann sicherlich auch stören, wo hingegen ich jede andere regelbasierte Firewall nur empfehlen kann, und auch jeden Anwender dringend bitte, die Windows-Firewall aus eigenem Interesse nicht zu nutzen.


wieso hast Du eine so harte Haltung gegen die Windows Firewall? Sie ist gegen eingehende Verbindungen ebenso gut und kann inzwischen auch Programme an der Nutzung des Internet hindern. Das ist doch für den unbedarften Anwender, der nicht vorhat, sich näher mit Firewalls zu beschäftigen, bereits sehr gut!
Ich selbst verwende drei Software-Firewalls (Windows + 2x Fremdprogramme) und die im Router.

viele Grüße, Jens
  
Back to top
 
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
OT: Firewalls
Reply #16 - 16. Nov 2005 at 18:08
Print Post  
Moin Jens,

in Hinsicht auf die Verwendung der XP-Firewall konnte ich bislang nur feststellen, dass Anwender, die sich nicht zu sehr mit dem Thema befassen wollen, ziemlich überfordert waren. Die XP-Firewall läßt sich nicht verständlich konfigurieren, Ausnahmen von der Regel sind nur (für meine Begriffe) 'verwirrend' einzurichten, und die Anwendungsbezogenen Standard-Regelsätze reichen für einen wirklichen 'Schutz' nicht aus.

Hinzu kommt: Bei der Installation von EMule wird man beispielsweise bereits gefragt, ob die eingeschaltete Windows-Firewall alle Emule-Ports freischalten soll... Schön dass ich von Emule gefragt werde, doch was ist, wenn ein anderes, bösartiges Programm nicht so höflich ist, und dennoch die Automatismen von Windows XP und insbesondere der nunmehr XP-Standard-Firewall kennt?

Persönlich zähle ich auf die Hardware-Firewall meines 5 Jahre alten Routers, die im Zusammenhang mit der automatischen Vermeidung von DOS-Attacken sehr wirkungsvoll ist. NetBUI ist selbstverständlich verschleiert, alle Freigaben haben bei mir 'versteckte' Namen$, und in's Netz kommen bei mir ohnehin nur Leute, die eine von mir eintragene MAC-Netzwerk-Adresse haben. Eine zusätzliche Verschlüsselung mit sicheren Kennworten ist ohnehin Pflicht. Alle Verbindungen werden bei mir über den Server gemappt, auf dem eine professionelle Firewall jede zugelassene Anwendung auf eine definerte Regel hin überprüft. Das erledigt sogar eine kostenlose Firerwall meiner Meinung nach besser, mit weniger Aufwand und einleuchtender erklärt als die von XP...

Ausgehend und eingehend habe ich alle Port's gesperrt, bis auf diejenigen, die ich wirklich benötige - und der nächtliche Scan auf das Vorhandensen von Trojanern erledigt alles übrige.

Und das ist das Minimum, welches ich empfehle: Ich guter Virenscanner mit täglichem Update, ein gutes Trojaner-Programm oder eine Registry-Überwachung, und eine kostenlose Firewall für den Hausgebrauch. Wenn überhaupt Freigaben, dann versteckte (mit einem $ am Ende), sowie "sichere" Passwörter. Meiner Meinung nach ist die XP-Firewall jedoch noch nicht anwendertauglich, weil die Bedienbarkeit irgendwie noch nicht "rund" ist, und solche Standards natürlich alle diejenigen reizen, 
die solche Standards versuchen zu umgehen.
Viele Grüße vom Kai





Zu den Umfragen:
Wie nutzt DU Phoner?
Auf welchem System verwendest DU Phoner?


  
Back to top
IP Logged
 
JB
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1691
Location: bei Bremen & Göttingen
Joined: 27. May 2004
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #17 - 16. Nov 2005 at 22:23
Print Post  
Moin Kai,

ich sehe mal wieder, wir haben ähnliche Vorstellungen von Sicherheit, mir geht es hier allerdings mehr um den Endanwender, der sich kein bisschen um die Technik kümmern will, sondern nur ein funktionierendes System haben, nur die Programme verwenden will. Dabei ist die Firewall von Windows gar nicht schlecht (nur nicht umfangreich genug für Profis Wink). Das Problem, dass eMule die Regeln verstellen kann ist dabei aber sicher durch die hervorrangende Verbreitung der Firewall zu erklären. Wäre z.B. die von Norton/Symantec auf beinahe jedem Rechner installiert, würden sich die Entwickler von eMule sicherlich bemühen, dort die Einstellungen anzupassen. (Irgendwo, -wie muss schließlich jede Firewall ihre Regeln speichern, also kann man sie auch ändern..)

viele Grüße, Jens
  
Back to top
 
IP Logged
 
Mikrofon(Guest)
Guest


Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #18 - 17. Nov 2005 at 08:55
Print Post  
Hallo,

der T-DSL Speedmanager zeigt, dass der Upload nicht ausgelastet ist.
Insofern verstehe ich nicht, dass die Sprache gehend so zerhackt ist.

Grüße
Mikrofon
  
Back to top
 
IP Logged
 
Wendel(Guest)
Guest


Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #19 - 17. Nov 2005 at 09:15
Print Post  
Hallo Mik,

kannst Du diesen Vorschlag weiterverfolgen ?

Quote:
hast Du keinen Kumplel mit nem Laptop, bei dem es zuhause auf seinem DSL funzt ? 
 
Dieser könnte sich dann mal bei Dir an Dein DSL ranhängen. 
a) Wenn der dann mit seinem Laptop und Deinem DSL problemlos voipen kann, liegts an Deinem Equipment. 
b) Wenn der dann mit seinem Laptop und Deinem DSL beim Voipen dann plötzlich die gleichen Probleme hat wie Du, dann liegts an Deinem DSL.


Gruß
             Bernd
  
Back to top
 
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #20 - 17. Nov 2005 at 12:15
Print Post  
@ Mikrofon,

hattest Du bereits gelesen, dass ich Dich gebeten hatte, ein wenig mehr über Deinen Rechner zu schreiben (Prozessor, Speicher etc.)? Vielleicht liegt's ja doch daran: Wissen können wir das jedoch nicht, ohne dass Du uns aufklärst.

@ JB,

Wink gerade der Anwender, der sich nicht mit Firewalls beschäftigen will, wird sich mit der XP-Firewall ziemlich herumärgern, da er zwar Anwendungen zulassen und blockieren kann, jedoch keine individuellen Regelsätze definieren kann. Da "Sicherheit" jedoch auch heisst, zu wissen, was man tut, empfehle ich jede andere kostenlose Firewall, die den Benutzer informiert und explizit nach Aktionen fragt, und nicht nach dem Anwendungsstatus. Ich widerspreche Dir absolut gar nicht, wenn Du aussagst, dass die XP-Firewall besser ist, als keine Sicherheit. Aber empfehlenswert... Da unterscheiden sich bei uns wohl die Meinungen Wink.
Viele Grüße vom Kai





Zu den Umfragen:
Wie nutzt DU Phoner?
Auf welchem System verwendest DU Phoner?

  
Back to top
IP Logged
 
JB
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1691
Location: bei Bremen & Göttingen
Joined: 27. May 2004
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #21 - 17. Nov 2005 at 12:32
Print Post  
Moin Kai,

Quote:
gerade der Anwender, der sich nicht mit Firewalls beschäftigen will, ... jedoch keine individuellen Regelsätze definieren kann.

meinst Du, dass eben dieser Anwender (von denen es ja sehr viele gibt) individuelle Regelsätze definieren will? Ich vermute viel eher, dass einige/etliche sich von den vielen Nachfragen (besonders bei eingehenden Verbindungen) irritiert und genervt fühlen (würden). Das beobachte ich bei Anwendern, bei denen ich zusätzliche Firewalls installiert (und die Personen natürlich auch grundlegend eingeführt) habe..

viele Grüße, Jens
  
Back to top
 
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #22 - 17. Nov 2005 at 13:11
Print Post  
Moin Jens,

damit meinte ich: Wenn man einem Programm durch die XP-Firewall den Zugriff auf das Internet 'blockiert' (anwendungsbezogen), jedoch dem gleichen Programm nicht gleichzeitig die gewünschte Update-Funktion ermöglichen kann (regel- und aktionsbezogen), dann hat das in den von mir betreuten Fällen in Hinsicht auf die XP-Firewall ziemliche Frustrationen und Irritationen hervorgerufen. Die Nachfragerei durch Dritt-Programme hört irgenwann einmal auf - durch diese Vertröstung konnte ich stets zufriedene Anwender gewinnen Wink. Denen habe ich das dann so erklärt, dass eine Regel stets dauerhaft zugelassen werden konnte, wenn eine ausgehende Aktion ein Programm betraf, dass der Anwender gerade wissentlich benutzte. Die wichtigsten Regelsätze werden von mir selbstvertändlich mit-installiert.
Viele Grüße vom Kai





Zu den Umfragen:
Wie nutzt DU Phoner?
Auf welchem System verwendest DU Phoner?

  
Back to top
IP Logged
 
JB
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1691
Location: bei Bremen & Göttingen
Joined: 27. May 2004
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #23 - 17. Nov 2005 at 19:00
Print Post  
Moin Kai,

bei mir isses eher block everything unknown, ich habe nämlich eher die PCs auf die Bedürfnisse zugeschnitten eingerichtet, die Anwender ändern also nichts (eigenständig) an dem Rechner... Aber ich weiß, was Du meinst.

viele Grüße, Jens
  
Back to top
 
IP Logged
 
Phoner Admin
YaBB Administrator
*****
Offline



Posts: 11450
Location: Germany
Joined: 12. Oct 2003
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #24 - 24. Nov 2005 at 11:33
Print Post  
Zurück zum urprünglichem Thema!

Ich habe soeben eine neue Beta-Version von PhonerLite und Phoner geuploadet. Mich würde mal interessieren, ob damit das Sprachproblem behoben ist.
  
Back to top
WWW  
IP Logged
 
Manfred(Guest)
Guest


Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #25 - 25. Nov 2005 at 13:29
Print Post  
Hallo,

hat schon mal jemand die Sprachqualität beurteilt?
Mit dem G711a Codec ist, bei einer Gesprächsverbindung Internet nach ISDN, die Sprachqualität vom Phoner im Mittel um 0,4 bis 0,5 (Delta-MOS-Wert) schlechter als beim T-Online Client .
Was kann hierfür der Grund sein? Benützt der T-Online Client eventuell eigene Codecs?

Gruß Manfred
  
Back to top
 
IP Logged
 
JB
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1691
Location: bei Bremen & Göttingen
Joined: 27. May 2004
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #26 - 25. Nov 2005 at 18:20
Print Post  
Moin Manfred,

Quote:
im Mittel um 0,4 bis 0,5 (Delta-MOS-Wert) schlechter

wie ermittelst Du denn die genannten Werte?

Bitte schaue Dir auch diesen Thread zum selben Thema einmal an, vielleicht ist Dein Problem damit bereits gelöst.

viele Grüße, Jens
« Last Edit: 06. Dec 2005 at 21:33 by JB »  
Back to top
 
IP Logged
 
Wendel
Full Member
***
Offline


Phoner und der Support
sind großartig!

Posts: 111
Location: Bayern, Unterfranken, MSP,
Joined: 20. Nov 2005
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #27 - 25. Nov 2005 at 18:27
Print Post  
Servus Manfred,

was ist ein Delta-MOS-Wert ?
Wie ist der definiert ?
Wie verhält sich Sype im Vergleich zum T-Online Client ?

Gruß
        Bernd
  
Back to top
 
IP Logged
 
Manfred(Guest)
Guest


Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #28 - 28. Nov 2005 at 10:05
Print Post  
Hallo,

um die Sprachübertragungsqualität zu testen, werden reale genormte Sprachproben in die Gesprächsverbindung eingespeist und auf der Empfängerseite aufgezeichnet. Die Aufzeichnung wird dann über Software mit der eingespeisten Sprachprobe verglichen und analysiert und gibt unter anderem den MOS-Wert (MOS = Mean Opinion Scores) aus, der eine Aussage über die Sprachübertragungsqualität der gemessenen Sprachverbindung darstellt. Die Scala geht von 1 = mangelhaft bis 5 = excellent. Mit dem Codec G711a kann maximal ein MOS-Wert von 4,5 erreicht werden.
Meine Messungen ergaben im Schnitt für den T-Online Client einen MOS-Wert von 3,8 und für den Phoner einen Wert von 3,3 für Gesprächsverbindungen Internet -> ISDN.
Skype habe ich noch nicht gemessen.

Grüße Manfred
  
Back to top
 
IP Logged
 
Suppenkasper
God Member
*****
Offline


Phoner-Support

Posts: 1536
Location: Aachen
Joined: 29. Mar 2005
Gender: Male
Re: Sprachübermittlung gehend
Reply #29 - 28. Nov 2005 at 19:58
Print Post  
Moin @Manfred,

das sind sehr interessante Informationen. Ich habe eine Frage hierzu, da ich mich mit diesem Theme gerne etwas näher befassen möchte:

Leider bin ich im Internet nirgendwo fündig geworden, um etwa herauszufinden, ob es Test-Tools für den Endanwender gibt. Da Du Dich in diesem Bereich sehr auskennst, habe ich die Hoffnung, dass Du mir hier noch etwa mehr zu diesem Thema, den standadisierten Ausgaben etc. pp. erzählen könntest. Es reicht mir jedoch erst einmal aus, wenn Du mir einen Tipp geben könntest, wo ich an entsprechende Referenzen zu diesem Thema herankomme.

Ich denke auch, dass die Qualität der in MOS gemessenen Sprachübermittlungen von PC-System zu PC-System unterschiedlich ist, so dass ich annehme, dass bei der von Dir erwähnten Messung auch ein Referenz-Computer vorhanden war, für den die erzielten Werte gelten. Kannst Du mir in dieser Hinsicht weiterhelfen?
Viele Grüße vom Kai





Zu den Umfragen:
Wie nutzt DU Phoner?
Auf welchem System verwendest DU Phoner?

  
Back to top
IP Logged
 
Page Index Toggle Pages: 1 [2] 3 
Send TopicPrint